Die Schulen schließen, Schülerinnen und Schüler sind in den kommenden Wochen gefordert, den gerade erst gelernten Stoff selbständig zu vertiefen, Arbeitsaufträge zur Wiederholung und Vertiefung des Lehrstoffs fristgerecht zu erledigen, sowie teilweise auch neue Lerninhalte selbständig zu erarbeiten.

Macht dich das auch unsicher? Wie soll das klappen? Wird es nicht eher so sein, dass du morgens nicht aus den Federn, untertags nicht in die Gänge und abends nicht ins Bett kommst?

Tatsächlich ist eine gute Tagesplanung und Struktur jetzt für uns alle sehr wichtig. Wobei es hier gar nicht nur um den Lernstoff geht: Es geht auch darum, den Körper ausreichend zu bewegen, Sauerstoff und Licht zu tanken, soziale Interaktion je nach Möglichkeit zu pflegen und auch das Gehirn generell täglich zu fordern.

Hier findest du 5 wertvolle Tipps, wie du gut durch die nächsten Wochen kommst:

  1. PLANE: Stell dir morgens den Wecker, schau, was für die Schule zu tun ist, verteile es in hirn- und aufmerksamkeitsgerechte Happen über den Tag bzw. die Woche, trage dir Abgabetermine im Kalender ein.
  2. BEWEGE DICH: Bau jeden Tag eine Bewegungseinheit ein. Tanz vor der Wii, jogge eine Runde, wirf Basketbälle, fahre mit dem Rad. Such dir im Internet ein Workout, arbeite an deinem sixpack. Fordere deinen Körper, nutze die Zeit!
  3. FÜTTERE DEIN GEHIRN: Beschäftige dein Gehirn auch abseits des Schulstoffes mit Dingen, die dir Spaß machen. Lies ein gutes Buch, löse Logicals, lies die Zeitung, etc. Auch kreative Arbeiten – Zeichnen, Basteln, Bauen, Musik machen usw. – hält geistig fit!
  4. PFLEGE SOZIALE KONTAKTE: Wie geht das in Zeiten, in denen social distancing angesagt ist? Nun, auch deine Eltern und Geschwister sind Menschen, mit denen du dich austauschen kannst, mit denen du Spaß haben kannst. Gemeinsames Essen und Reden, Gesellschaftsspiele, gemeinsam Sport Betreiben – just do it! Darüber hinaus kannst du jederzeit mit all deinen Freunden chatten, online Spiele spielen usw. – aber das weißt du selber 😉
  5. SETZ DIR PERSÖNLICHE ZIELE: Mach eine Liste mit Dingen, die du in dieser home-schooling-Phase und den darauffolgenden Osterferien erledigen willst bzw. erreichen willst. Hake ab, was erledigt ist. Freue dich über deine Fortschritte!

Halte dich an die 5 Tipps, und du wirst sehen: Du wirst auch noch genug Zeit zum Chillen haben, und das wird sich dann richtig gut anfühlen!

PS: Diese Tipps gelten natürlich auf für Eltern im Homeoffice – also gerne weitersagen!